Krankenhausgesellschaft

Dr. Gerald Gaß ist neuer Präsident

Veröffentlicht: 05.12.2017, 15:10 Uhr

BERLIN. Dr. Gerald Gaß ist neuer Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft. Er tritt zum Jahresbeginn 2018 die Nachfolge von Thomas Reumann an. Seit 2016 ist er bereits Präsident der Landeskrankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz sowie Mitglied des DKG-Vorstandes.

Der 54 Jahre alte Gaß ist diplomierter Volkswirt und Soziologe. Er führt seit neun Jahren die Geschäfte des Landeskrankenhauses mit Sitz in Andernach. Die Einrichtung beschäftigt an insgesamt 17 Standorten etwa 4000 Mitarbeiter und verfügt über 2200 Betten. Bevor Gaß Geschäftsführer wurde, leitete er von 2001 bis 2008 die Abteilung Gesundheit im rheinland-pfälzischen Arbeits- und Sozialministerium. Hier war er auch für die Aufsicht der Kassenärztlichen Vereinigung zuständig und nahm in für die KV turbulenten Zeiten häufiger an den Vertreterversammlungen teil. Gesundheits- und Sozialministerin war seit 2002 die heutige Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). Die Amtszeit des neuen DKG-Präsidenten beträgt drei Jahre. (chb)

Mehr zum Thema

Offener Brief an Jens Spahn

Verbände fordern kostenlose SARS-CoV-2-Tests für MFA

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Sollen allein Ärzte die Berater Sterbewilliger sein?

Sterbehilfe-Gesetz

Sollen allein Ärzte die Berater Sterbewilliger sein?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden