Krankenhausgesellschaft

Dr. Gerald Gaß ist neuer Präsident

Veröffentlicht:

BERLIN. Dr. Gerald Gaß ist neuer Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft. Er tritt zum Jahresbeginn 2018 die Nachfolge von Thomas Reumann an. Seit 2016 ist er bereits Präsident der Landeskrankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz sowie Mitglied des DKG-Vorstandes.

Der 54 Jahre alte Gaß ist diplomierter Volkswirt und Soziologe. Er führt seit neun Jahren die Geschäfte des Landeskrankenhauses mit Sitz in Andernach. Die Einrichtung beschäftigt an insgesamt 17 Standorten etwa 4000 Mitarbeiter und verfügt über 2200 Betten. Bevor Gaß Geschäftsführer wurde, leitete er von 2001 bis 2008 die Abteilung Gesundheit im rheinland-pfälzischen Arbeits- und Sozialministerium. Hier war er auch für die Aufsicht der Kassenärztlichen Vereinigung zuständig und nahm in für die KV turbulenten Zeiten häufiger an den Vertreterversammlungen teil. Gesundheits- und Sozialministerin war seit 2002 die heutige Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). Die Amtszeit des neuen DKG-Präsidenten beträgt drei Jahre. (chb)

Mehr zum Thema

Corona-Lage

Spahn geht Impfverweigerer hart an

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Diagnose Krebs

© Marco2811 / stock.adobe.com

Regionale Prävalenz

So häufig kommt Krebs in den einzelnen Städten und Landkreisen vor