Kommentar zum Einwanderungsgesetz

Fachkräfte dringend gesucht!

Von Wolfgang  van den Bergh Veröffentlicht:

Es ist hoffentlich der Startschuss für ein Gesetz, das bislang immer nur vollmundig im Ankündigungs-Modus verharrte. Endlich liegen Eckpunkte für ein Fachkräfteeinwanderungsgesetz vor, auf die sich der Koalitionsausschuss in der langen "Dieselnacht" verständigt hat. Sie geben die Richtung vor, in die die Bundesregierung mit einem ganzen Bündel an Maßnahmen steuern möchte. 2019 will dann das Kabinett eine Fachkräftestrategie vorlegen. Im Blick dabei: auch die Grenzen Europas sollen "überschritten" werden. Gut so!

Zu den wichtigsten Eckpunkten gehört auch die Gesundheitsversorgung und damit die Pflege. Dreh- und Angelpunkt sind neben der Qualifikation die Sprachkenntnisse. Die will man nicht erst in Deutschland fördern, sondern schon in den Ländern, in denen potenzielle Bewerber leben.

Zu diesen Ländern könnten Tunesien oder die Philippinen gehören, in denen laut Bundesagentur für Arbeit (BA) schon heute über Bedarf ausgebildet wird. BA und Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit sind bereits seit fünf Jahren unterwegs, um qualifizierte Mitarbeiter für den deutschen Arbeitsmarkt fit zu machen. Insgesamt seien so über 1300 Pflegekräfte vermittelt worden, heißt es dazu. Zur Nachahmung empfohlen!

Lesen Sie dazu auch: Zuwanderung: Neue Einwanderungsstrategie soll (Pflege-)Fachkräfte locken

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Vorschriften in Kraft

E-Rezept in Europa: Ab 2026 Einlösung mit digitaler Brieftasche möglich

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Finanzierung der Telematikinfrastruktur

Streit um TI-Pauschale: KBV zieht Eilantrag zurück

Lesetipps
Mehrkosten für die Entbudgetierung der hausärztlichen Versorgung seien Investition in den Erhalt der Praxen, betont Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. 

© Michael Kappeler / dpa

Kabinett winkt GVSG durch

Lauterbach macht Hausarztpraxen Mut: „Jede Leistung wird bezahlt“

Brücke zwischen zwei Steilklippen. Auf der Brücke stehen zwei Menschen.

© Usman / stock.adobe.com

Aktuelle Forschung

Antikörper – die Verkuppler der Krebsmedizin

Heiße Nächte können nicht nur nervig sein. Sie gehen auch mit einem höheren Risiko für Schlaganfälle einher, so das Ergebnis einer Studie aus München und Augsburg.

© samuel / stock.adobe.com

Studie mit Daten zu 11.000 Schlaganfällen

Tropische Nächte sind offenbar ein Risikofaktor für Schlaganfälle