Auszeichnung

Felix Burda Award für innovativen Test auf Darmkrebs

Für die Weiterentwicklung eines Bluttests auf Darmkrebs sind drei Wissenschaftler mit dem Felix Burda Award 2021 ausgezeichnet worden.

Veröffentlicht:
Freude bei den Preisträgern in der Kategorie Medizin und Wissenschaft: Dr. Brian Hashemi (Bild oben), Professor Christoph Beglinger. Die Laudatio hielt Gastroenterologe und Stiftungsvorstand Dr. Berndt Birkner.

Freude bei den Preisträgern in der Kategorie Medizin und Wissenschaft: Dr. Brian Hashemi (Bild oben), Professor Christoph Beglinger. Die Laudatio hielt Gastroenterologe und Stiftungsvorstand Dr. Berndt Birkner.

© Felix Burda Stiftung

München. Mit dem Felix Burda Award in der Kategorie Medizin und Wissenschaft wurden in diesem Jahr Dr. Jan Groen, Dr. Brian Hashemi und Professor Christoph Beglinger von der Schweizer Firma Novigenix ausgezeichnet. Die drei hatten sich mit einem weiterentwickelten, innovativen Verfahren für einen Bluttest zur Früherkennung von Darmkrebs beworben.

Die Arbeitsgruppe der Bewerber habe ein 49 Biomarker umfassendes Panel erstellt, das mit einer Sensitivität von nahezu 80 Prozent und einer Spezifität von über 90 Prozent sowohl fortgeschrittene Adenome als auch Darmkrebs erfassen könne, berichtete Laudator und Gastroenterologe Dr.Berndt Birkner bei der Preisverleihung, die in diesem Jahr aus Pandemiegründen digital vorgenommen wurde.

Viele schrecken vor Stuhltest zurück

In der ersten Generation dieses Tests, der bereits 2015 für den Felix Burda Award nominiert war, konnten nur 29 Biomarker identifiziert werden. „Diese Weiterentwicklung führt zu einer vielversprechenden und innovativen Verbesserung für die Darmkrebsfrüherkennung, lobte Birkner.

Gesetzlich Versicherte über 50 Jahre haben einen Anspruch auf einen immunologischen Stuhltest. „Aber viele kostet es Überwindung einen Test auf verborgenes Blut mit eigenem Stuhl durchzuführen. Einfacher wäre es natürlich, der Arzt würde Blut abnehmen und auf diesem Weg Veränderungen im Darm diagnostizieren können“, so Birkner. (chb)

Mehr zum Thema

Corona-Pandemie

Mehr Freiheiten für Geimpfte im Herbst?

Das könnte Sie auch interessieren
Management tumorassoziierter VTE

© Leo Pharma GmbH

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige | Leo Pharma GmbH
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

© Leo Pharma GmbH

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige | Leo Pharma GmbH
Die Ära der Immunonkologie: bessere Chancen für Krebspatienten

© Bristol-Myers Squibb

Immunonkologie mit dem Schwerpunkt Biomarker

Die Ära der Immunonkologie: bessere Chancen für Krebspatienten

Anzeige | Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA
Prädiktion in der Immunonkologie mit Biomarkern

© Alpha Tauri 3D Graphics / shutterstock

Immunonkologie mit dem Schwerpunkt Biomarker

Prädiktion in der Immunonkologie mit Biomarkern

Anzeige | Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA
OH-Ton – Trifft den Ton in der Onkologie & Hämatologie

© Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA

CAR-T-Zelltherapie

OH-Ton – Trifft den Ton in der Onkologie & Hämatologie

Anzeige | Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Mobiles Impfteam im Einsatz in einem Alten- und Pflegeheim in Baden-Württemberg (Archivbild). Das RKI geht davon aus, dass im Herbst Boosterimpfungen in Altenheimen notwendig sein werden.

© Sebastian Gollnow / picture alliance

SARS-CoV-2

RKI warnt vor erneut schweren Corona-Ausbrüchen in Altenheimen

Bei hohem Infektionsgeschehen trotz Testkonzepten würden Ungeimpfte im Herbst ihre Kontakte reduzieren müssen, so Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU). (Archivbild)

© Frederic Kern / Geisler-Fotopress / picture alliance

Corona-Pandemie

Mehr Freiheiten für Geimpfte im Herbst?

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, hält nach der Klausur des CSU-Vorstands während einer Pressekonferenz das Wahlprogramm der Partei in den Händen. In Sachen Gesundheit setzt die CSU auf mehr Digitalisierung.

© Sven Hoppe / picture alliance

Bundestagswahl 2021

CSU will Treiber der E-Patientenakte sein