Blutfettsenker

Generika dominieren den Markt

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN. Lipidsenker gehören zu den meistverordneten Medikamenten: 2013 verordneten niedergelassene Ärzte in Deutschland 22,4 Millionen Mal einen Cholesterinsenker.

Das geht aus Zahlen hervor, die der Marktforscher IMS Health Ende voriger Woche veröffentlichte. Erwartungsgemäß entfiel das Gros der Verordnungen auf ältere Patienten: Zwei Drittel der Verordnungen gingen an Patienten zwischen 60 und 79 Jahren.

Nach Umsatz erzielten Lipidsenker 2013 zu Herstellerabgabepreisen rund 391 Millionen Euro. Das ist ein Rückgang um 14 Prozent, was "wesentlich auf das Patentende von Sortis® (Atorvastatin) 2012 zurückzuführen" sei, heißt es. Nach Menge sind inzwischen 92 Prozent des Lipidsenkermarktes generisch. (cw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Annalena Baerbock wurde im Rahmen des Parteitages von Bündnis 90/Die Grünen mit großer Mehrheit als Kanzlerkandidatin bestätigt.

Bundestagswahl 2021

So sehen die Grünen die Gesundheitsversorgung der Zukunft