Berufspolitik

Gesundheitswirtschaft in Bayern trifft auf Politik

Veröffentlicht: 16.03.2010, 14:56 Uhr

MÜNCHEN (sto). Die Gesundheitswirtschaft hat in Bayern inzwischen einen Anteil von etwa elf Prozent am Bruttoinlandsprodukt. Bei der Bayerischen Gesundheitskonferenz 2010 am 28. April in Nürnberg sollen daher zusammen mit der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) die gesundheitspolitischen Pläne der Bundesregierung und deren Auswirkungen für die Versorgung in Bayern diskutiert werden. Teilnehmer sind Bayerns Gesundheitsminister Markus Söder, Gesundheits-Staatssekretär Stefan Kapferer und der Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft Bertram Brossardt. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.rsmedicalconsult.com

Mehr zum Thema

Umfrage „Aufwertung sozialer Berufe“

Jeder fünfte Jugendliche kann sich Pflegetätigkeit vorstellen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Homeoffice-Unfälle für die Abrechnung bedeuten

Verschenkter Praxisumsatz

Was Homeoffice-Unfälle für die Abrechnung bedeuten

Jeder fünfte Jugendliche kann sich Pflegetätigkeit vorstellen

Umfrage „Aufwertung sozialer Berufe“

Jeder fünfte Jugendliche kann sich Pflegetätigkeit vorstellen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden