Umzug der Arzneibehörde EMA

Gröhe wirft Hut für Bonn in den Ring

Veröffentlicht:

BONN. Hamburg, Frankfurt, Saarbrücken oder Berlin? Sie alle hatten darum geworben als künftiger Sitz der europäischen Zulassungsbehörde EMA in die engere Wahl zu kommen. Doch wie der Bundesverband der Arzneimittelhersteller (BAH) jetzt mitteilt, hat das Rennen offenbar Bonn gemacht. Gesundheitsminister Gröhe habe dem Bonner OB Ashok Sridharan mitgeteilt, dass sich die Bundesregierung namens der einstigen Hauptstadt um die EMA bewerben werde, nachdem der Brexit den Verbleib der Behörde in London unmöglich macht. Das Thema könnte bereits beim nächsten Treffen des europäischen Ministerrats Mitte Juni zur Sprache kommen. Jedoch haben noch weitere 20 EU-Mitgliedstaaten Interesse an der EMA-Aufnahme angemeldet.(cw)

Mehr zum Thema

Preisverleihung

Galenus-Preis 2021: Preisträger werden gekürt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Booster-Impfung für Kinder ab 12 Jahren

© erika8213 / stock.adobe.com

Daten aus Israel

COVID-Impfschutz schwindet in jedem Alter