Personalie

Ingo Morell wird neuer DKG-Präsident

Bisheriger Vizepräsident der deutschen Krankenhausgesellschaft übernimmt zum 1. Januar 2021 den Posten von Dr. Gerald Gaß.

Veröffentlicht:

Berlin. Ingo Morell ist neuer Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft. Er übernimmt das Amt von Dr. Gerald Gaß, dessen Amtszeit am Jahresende ausläuft.

Morell ist Diplom-Kaufmann und seit 2002 Geschäftsführer der Franziskanerinnen zu Olpe mbH, die 60 Einrichtungen der stationären Versorgung, Altenhilfe sowie Kinder- und Jugendhilfe betreibt. Insgesamt sind mehr als 10.000 Mitarbeiter für diese Einrichtungen tätig. Morell war bereits seit 2020 DKG-Vizepräsident und ist auch Vizepräsident der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen.

Erneut zum DKG-Vizepräsidenten gewählt wurde der Vorstandsvorsitzende der Sana Kliniken AG, Thomas Lemke. Neue Vizepräsidentin wird die Vorsitzende der Landeskrankenhausgesellschaft Thüringen, Dr. Gundula Werner. Sie ist auch Geschäftsführerin der Klinikum Altenburger Land GmbH. Die Amtsperiode des neu gewählten Präsidiums beginnt am 1. Januar 2021 und dauert drei Jahre.

Schon länger ist klar, dass der bisherige DKG-Präsident Dr. Gerald Gaß zum 1. April nächsten Jahres neuer Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft wird. (eb)

Mehr zum Thema

Corona-Folgen

KV Berlin sucht nach neuem HVM-Modell

Tagesaktuelle RKI-Zahlen

Das lokale Corona-Infektionsgeschehen im Vergleich

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
1,2 Prozent mehr Honorar aus ihrer vertragsärztlichen Tätigkeit erzielten niedergelassene Ärzte im Jahr 2018 im Vergleich zu 2017.

Honorare in 2018

Leichter Kaufkraftverlust bei Kassenärzten

Vor der Arzneigabe alle möglichen Risiken abgewägt? Bereits Medizinstudenten sollen sich künftig „relevantes pharmakotherapeutisches Wissen zu häufig verordneten und/oder besonders risikoreichen Arzneimitteln“ aneignen.

Neue Lehrkonzepte

Das ist Spahns neuer Plan für mehr Arzneisicherheit