Pfleger aus dem Ausland

Kein Stau bei Anerkennung

Veröffentlicht: 14.11.2019, 15:45 Uhr

Berlin. Die Abschlüsse ausländischer Pflegekräfte können noch bis Ende 2024 nach dem bisherigen Verfahren auf ihre Gleichwertigkeit hin überprüft werden.

Das hat der Bundestag am Donnerstag in einem Passus beschlossen, der an die Ausbildungsreform für pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA-Reformgesetz) angehängt worden ist. Hintergrund ist die neue Pflegeberufeausbildung.

Der Bund hat dafür zwar fristgerecht einen neuen Bundesrahmenlehrplan vorgelegt, einige Bundesländer müssen noch mit Landeslehrplänen nachziehen, die aber zur Anerkennung ausländischer Pflegefachkräfte nötig sind.

Der Pflegebevollmächtigte Andreas Westerfellhaus hatte nach eigenen Angaben die Übergangszeit bis 2024 angeregt, um einen „Anerkennungsstau“ ausländischer Pflegefachkräfte zu verhindern.

Fachkräfte aus dem Ausland müssten somit nicht warten, bis die neuen generalistischen Lehrgänge konzipiert sind, zeigte sich Westferfellhaus zufrieden. (fst)

Mehr zum Thema

Geltungssucht

Haftstrafe gegen Pflegehelfer

Einwanderung

Britische Kliniken bangen um Pflegekräfte

„Ärztetag“-Podcast

Um diese Themen dreht sich der DKK 2020

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Darum ist networking für junge Ärzte wichtig

„Ärztetag“-Podcast vom DKK

Darum ist networking für junge Ärzte wichtig

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Schlafmediziner

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden