Klinikauslastung in Berlin über Bundesdurchschnitt

BERLIN (ami). Die Krankenhäuser in Berlin sind deutlich besser ausgelastet als im Bundesdurchschnitt. Das teilt das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit.

Veröffentlicht:

Die Bettenauslastung in Berlin lag 2010 mit 81,7 Prozent weitaus höher als im gesamtdeutschen Durchschnitt von 77,4 Prozent.

Der Versorgungsgrad liegt dagegen deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von vorläufig 61,5 Betten je 10 000 Einwohner. Er ist aber im vergangenen Jahr um 0,2 Prozent auf 57,4 Betten je 10.000 Einwohner gewachsen.

Die 77 Krankenhäuser in Berlin haben 2010 erneut mehr Patienten behandelt als im Vorjahr. Die Zahl der Behandlungsfälle hat um 2,6 Prozent zugenommen.

Mehr zum Thema

Kritik am Klinik-Transparenzverzeichnis

Hartmannbund: „Vereinnahmung des IQTIG ist übergriffig“

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Neuer Arzneimittelreport vorgestellt

Schmerztherapie laut BARMER oft unnötig riskant

Lesetipps
Kortisol

© Dr_Microbe / Getty Images / iStock

Studie mit künstlicher Intelligenz

Niedrige Kortisolwerte offenbar Prädiktor für Long-COVID