Berufspolitik

Kongresspräsident Fink zieht positive Schlussbilanz

Veröffentlicht: 10.05.2010, 05:00 Uhr

Der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit im Berliner ICC hat auch in seinem dreizehnten Jahr nach Aussagen des Kongresspräsidenten Ulf Fink "die Erwartungen erfüllt". Die Teilnehmerzahlen des Vorjahres seien noch einmal leicht übertroffen worden.

"Unmittelbar vor den anstehenden Entscheidungen zur nächsten Gesundheitsreform konnten die wichtigsten Akteure des Gesundheitswesens beim Kongress Lösungsmöglichkeiten aufzeigen und damit wichtige Weichen stellen", sagte Fink.

Rund 8000 Besucher - Klinikmanager, Gesundheitsunternehmer, Wissenschaftler, Ärzte, Pflegekräfte, Physiotherapeuten und Vertreter von Politik und Verbänden - diskutierten drei Tage lang über die aktuellen Themen der Branche. Im Vorjahr waren es etwa 7800 Teilnehmer gewesen.

"Wir freuen uns, dass Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler die Bedeutung der Gesundheitswirtschaft mit ihren fünf Millionen Beschäftigten noch einmal beim Kongress unterstrichen hat", sagte Fink.

Der nächste Hauptstadtkongress findet vom 11. bis 13. Mai 2011 im ICC Berlin statt. (eb)

Mehr zum Thema

Tarifverhandlungen

Immer mehr Kliniken in Warnstreiks involviert

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Vor allem komplizierte planbare Operationen sollten in Kliniken vorgenommen werden, wo aufgrund höherer Fallzahlen eingespielte interdisziplinäre Teams bei hoher Prozess- und Strukturqualität Erfahrung aufbauen konnten, fordert die Barmer.

Krankenhausreport der Barmer

Hohe Operations-Fallzahl rettet Leben

Experten-Bündnis fordert Vorfahrt für Prävention
Update

Berliner Erklärung

Experten-Bündnis fordert Vorfahrt für Prävention