Berufspolitik

Krankenstand im September gestiegen

Veröffentlicht: 12.10.2009, 15:48 Uhr

BERLIN (ble). 3,35 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland haben sich im September krankgemeldet. Das geht aus einer fortlaufenden Statistik des Bundesgesundheitsministeriums hervor. Im Vergleich zum Vormonat August stieg der Krankenstand damit um 0,49 Punkte an.

Allerdings fällt der Stichtag für die Daten üblicherweise auf den Ersten eines Monats und ist daher nur bedingt aussagekräftig: So fiel der 1. August auf einen Samstag, der 1. September auf einen Dienstag. Über alle neun Monate lag der Krankenstand bei 3,25 Prozent.

Lesen Sie dazu auch: Fehlzeiten von Arbeitnehmern sorgen für Verwirrung Deutsche melden sich trotz Krise öfter krank

Mehr zum Thema

Vier Millionen Meldungen

Klinische Krebsregister: Es läuft!

Virtuelle Realität

Plädoyer für VR-Therapie auf Kasse

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Darum ist networking für junge Ärzte wichtig

„Ärztetag“-Podcast vom DKK

Darum ist networking für junge Ärzte wichtig

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Schlafmediziner

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden