Coronavirus

Linke kritisiert Untätigkeit bei Pandemie-Folgen für Kinder

Wochenlange Schul- und Kitaschließungen, fehlende Freizeitangebote: Pandemie inklusive Lockdowns haben jungen Menschen zugesetzt. Die Linksfraktion wirft der früheren Bundesregierung Versäumnisse vor.

Veröffentlicht:

Berlin. Die Linksfraktion im Bundestag hat Kritik an der Corona-Politik zu Beginn der Pandemie geübt. Kinder und Jugendliche seien von den Eindämmungsmaßnahmen in den ersten Wellen „besonders hart“ betroffen gewesen, schreibt die Linke in einer Anfrage an die Bundesregierung, in der sich die Partei nach den Auswirkungen der Pandemie auf junge Menschen erkundigt.

Die Schließung von Kitas und Schulen sowie Kontaktbeschränkungen hätten „Isolation“ nach sich gezogen. Mit Freunden, Schulen, Sportvereinen und Jugendclubs seien „wichtige Sozialisationsinstanzen“ zeitweise weggebrochen.

Vorwurf an frühere GroKo: „Wenig getan“

Ob und welche langfristigen Folgen diese Zeit habe, werde sich wohl erst in Zukunft zeigen. Gleichwohl seien schon zu Beginn der Pandemie Studien veröffentlicht worden, die auf einen Anstieg klinisch relevanter psychischer Probleme hingewiesen hätten.

Trotz dieser Hinweise habe die frühere Bundesregierung „wenig getan“, um die Folgen abzumildern und Maßnahmen auch aus Sicht der Kinder und Jugendlichen „abzuwägen“. Viele der Kinder seien mit ihren Familien „de facto zu Hause eingesperrt“ gewesen. Schulschließungen hätten zu Lernzeitverlusten geführt.

In ihrer Anfrage möchte die Linksfraktion von der Regierung unter anderem wissen, wie viele Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 18 Jahren sich bisher mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert haben und wie viele Hospitalisierungen es bei Kindern und Jugendlichen im Zusammenhang mit dem Virus bisher gab. (hom)

Mehr zum Thema

Kinder- und Jugendärztetag Mannheim

„Gesundes-Herz-Gesetz“: Kinderärzte sehen bei Prävention dringendere Baustellen

Strenge Regelungen

Blick über den Tellerrand: Japan ist konservativ beim Impfen

Das könnte Sie auch interessieren
Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

© Janssen-Cilag GmbH

Video

Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

Kooperation | In Kooperation mit: Janssen-Cilag GmbH
Höhen- oder Sturzflug?

© oatawa / stock.adobe.com

Zukunft Gesundheitswesen

Höhen- oder Sturzflug?

Kooperation | In Kooperation mit: Janssen-Cilag GmbH
Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

© MQ-Illustrations / stock.adobe.com

Digitalisierung

Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

Kooperation | In Kooperation mit: Janssen-Cilag GmbH
Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

© Viacheslav Yakobchuk / AdobeStock (Symbolbild mit Fotomodellen)

Springer Pflege

Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

Anzeige | Pfizer Pharma GmbH
COVID-19 in der Langzeitpflege

© Kzenon / stock.adobe.com

Springer Pflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

Anzeige | Pfizer Pharma GmbH
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Schon im ersten Trimester

Frühere Diagnostik des Gestationsdiabetes gefordert

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft