Wirkstoffe

Liste mit Austauschverboten des GBA kann in Kraft treten

Veröffentlicht: 27.11.2014, 14:25 Uhr

BERLIN. Die Wirkstoffe Betaacetyldigoxin, Digitoxin und Digoxin gegen Herzerkrankungen, das Immunsuppressivum Tacrolimus, das Schilddrüsenhormon Levothyroxin (Tabletten) sowie Levothyroxin und Kaliumiodid (fixe Kombination/Tabletten) dürfen in Apotheken nicht mehr durch ein wirkstoffgleiches Präparat ausgetauscht werden.

Das Bundesgesundheitsministerium ließ einen Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschussesvom September ohne Beanstandung passieren, sodass dieser nun in Kraft treten kann. Bereits seit April gilt für die Wirkstoffe Ciclosporin und Phenytoin ein Substitutionsverbot. Eine Analyse des Beratungsunternehmens IMS Health hat gezeigt, dass die Rabattquoten für diese Wirkstoffe bereits vorab teils drastisch gesunken sind. (fst)

Mehr zum Thema

Spinale Muskelatrophie

Zolgensma®: EU-Zulassung empfohlen

Zollstatistik

Globaler Handel mit gefälschten Pharmazeutika boomt

Spahn zu Arzneimittel-Engpass

Ärzte sollen Paracetamol nur noch restriktiv verordnen!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden