Pflege

Mehr als 5200 Einrichtungen in NRW

Veröffentlicht:

KÖLN. Die Zahl der Pflegeeinrichtungen ist in Nordrhein-Westfalen von 2013 bis 2015 um 7,9 Prozent auf 5219 gestiegen. Nach Angaben des Landesamtes für Statistik waren 50,0 Prozent in privater Trägerschaft, 47,6 Prozent in freigemeinnütziger und nur 2,4 Prozent in öffentlicher.

Ende 2015 gab es zwischen Rhein und Ruhr 2626 Pflegeheime und 2593 ambulante Pflegedienste. Sie beschäftigen zusammen 246 443 Personen, das waren 9,4 Prozent mehr als zwei Jahre zuvor. In den stationären Einrichtungen waren im Schnitt 65 Personen tätig. 56,1 Prozent von ihnen hatten eine Ausbildung in einem pflegerischen, therapeutischen, pädagogischen oder hauswirtschaftlichen Beruf. (iss)

Mehr zum Thema

Gesundheitspolitischer Sprecher der Linksfraktion

Brandenburger Landtag: Vom Plenum zurück ans Pflegebett?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Diagnose Krebs

© Marco2811 / stock.adobe.com

Regionale Prävalenz

So häufig kommt Krebs in den einzelnen Städten und Landkreisen vor