Kommentar

Mütter brauchen Unterstützung

Kerstin MitternachtVon Kerstin Mitternacht Veröffentlicht:

Im Jahr 2007 war es noch der politische Wille, die Gesundheit der Mütter zu stärken und ihnen den Zugang zu Mutter-Kind-Kuren zu erleichtern. Drei Jahre später scheint dies nicht mehr der Fall zu sein. Die Mutter-Kind-Kuren sind zwar seit 2007 Pflichtleistungen der Krankenkassen, trotzdem ist die Zahl der Antragsablehnungen wieder kontinuierlich gestiegen. Das ergibt sich zumindest aus Zahlen des Müttergenesungswerks. Die Kassen weisen diese Vorwürfe zurück. Sie lehnten Anträge nur ab, wenn sie medizinisch nicht begründet sind oder die Mütter für eine Kur zu krank sind.

Wer aber die Diskussion um Mutter-Kind-Kuren verfolgt, hört immer wieder den Vorwurf, dass Mütter nur Urlaub auf Kassenkosten machen möchten. Wer so argumentiert, hat nicht verstanden, worum es geht: Immer mehr Mütter leiden unter der Doppelbelastung Familie und Beruf. Und das hat oft fatale Folgen auch für ihre Kinder. Hier drängt sich der Verdacht auf, dass einige Kassen eine Rotstiftpolitik auf Kosten der Mütter betreiben. Das ist nicht akzeptabel. Die verantwortlichen Politiker dürfen dabei nicht tatenlos zusehen. Sie sollten Flagge für die Mütter und Kinder zeigen.

Mehr zum Thema

Kommentar zum Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz

Achtung, Vertragsärzte: Jetzt kommen die Profis!

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Jürgen Windeler im Interview

„Das Gesundes-Herz-Gesetz ist völlig gaga!“

Nächste Woche erste Lesung im Bundestag

Linkes Bündnis nennt Lauterbachs Klinikpläne Etikettenschwindel

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft