Zur Person

NAV-Virchow-Bund ehrt Dr. Kalinski

Veröffentlicht:

Dr. Siegmund Kalinski.

BERLIN (eb). Für seine Verdienste um die niedergelassene Ärzteschaft hat der NAV-Virchow-Bund Dr. Siegmund Kalinski mit der Kaspar-Roos-Medaille ausgezeichnet. Mit der Ehrung wird das berufliche und standespolitische Engagement des 82-jährigen Arztes gewürdigt, der vielen Lesern der "Ärzte Zeitung" als "Ironius" bekannt ist.

Kalinski, gebürtiger Pole, kam 1965 nach Deutschland. Hier arbeitete er zunächst als Krankenhausarzt, bevor er sich 1968 als praktischer Arzt in Frankfurt am Main niederließ. 28 Jahre führte er eine Hausarztpraxis, parallel bildete er 50 junge Kollegen zu Fachärzten aus. Daneben war Kalinski auch Lehrbeauftragter für das Fach Allgemeinmedizin an der Universität Frankfurt. Seit 40 Jahren ist er Mitglied des NAV-Virchow-Bundes, unter anderem war er Beisitzer des Landesvorstands.

Mehr zum Thema

„Zeichen der Wertschätzung“

Reinhardt fordert Solidaritätsbonus für Praxisangestellte

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Eine Aktion, zwei Abrechnungen

So lukrativ kann die COVID-Grippe-Impfung sein

Update AOK-Studie

COVID-19 trifft sozial schwache Kinder eher hart

Kassenfinanzen

Lauterbachs Spargesetz: Kein Rezept wider die Beitragswelle