Berufspolitik

Netzwerk "Gesunde Kinder" erfolgreich

POTSDAM/ORANIENBURG (ami). Die regionalen "Netzwerke Gesunde Kinder" in Brandenburg sind nach Auffassung der märkischen Gesundheitsministerin Dagmar Ziegler ein Erfolgsmodell.

Veröffentlicht: 28.04.2008, 05:00 Uhr

Die Modelle sollen nun flächendeckend eingeführt werden. Das kündigte Ziegler zum Auftakt des sechsten regionalen Netzes Mitte April in Oranienburg an. Das neue Netz im Landkreis Oberhavel wird von den Oberhavel Kliniken organisiert und setzt zunächst 45 ehrenamtliche Patinnen und Paten für Hausbesuche ein.

Das Gesundheitsministerium fördert die Netze finanziell. Etwa jede zweite Familie an den Netzwerkstandorten nimmt nach Angaben des Ministeriums die angebotenen Hilfen in Anspruch.

Zu den Netzen gehören unter anderem Schwangerschaftsberatungsstellen, Geburtskliniken, Gynäkologen, Pädiater, Hebammen, Physiotherapeuten und Logopäden, Gesundheits-, Jugend- und Sozialamt und die Frühförderstelle. Das Konzept orientiert sich an einem skandinavischen Vorbild.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden