„Gesundheit in Deutschland aktuell“

Neue Welle der RKI-Studie GEDA gestartet

Veröffentlicht:

BERLIN. Die neue Welle der Studie „Gesundheit in Deutschland aktuell“ (GEDA 2019-EHIS) hat im April 2019 begonnen und läuft noch bis voraussichtlich Anfang 2020, teilt das Robert Koch-Institut (RKI) mit.

Insgesamt sollen etwa 20.000 Personen ab 15 Jahren telefonisch befragt werden. Erhoben werden Daten: zum Gesundheitszustand, etwa Selbstwahrnehmung der eigenen Verfassung, chronische Krankheiten, Einschränkungen, psychische Gesundheit, Schmerzen und Unfälle,

  • zu Gesundheitsdeterminanten wie Rauchen und Alkoholkonsum, Körpergewicht, körperliche Aktivität, Ernährungsgewohnheiten und
  • zur Gesundheitsversorgung: Inanspruchnahme verschiedener Arten von Gesundheitsleistungen wie Krankenhausaufenthalte, ambulante Arztkontakte, Prävention, Einnahme von Medikamenten, unerfüllter Bedarf an Gesundheitsleistungen.

Solche GEDA-Befragungen führt das RKI im Rahmen des bundesweiten Gesundheitsmonitorings regelmäßig durch. Diese ergänzen die umfassenden Untersuchungs- und Befragungssurveys wie DEGS oder KiGGS. Die aktuellen Telefon-Interviews nimmt das Berliner Markt- und Sozialforschungsinstitut USUMA GmbH im Auftrag des RKI vor.

Die regelmäßigen Erhebungen ermöglichen es, zeitnah und flexibel auf Entwicklungen mit gesundheitspolitischen Maßnahmen reagieren zu können, so das RKI. Auch lassen sich Auswirkungen solcher Maßnahmen mithilfe der Erhebungen evaluieren. (eis)

Mehr zum Thema

Außerklinische Beatmung

Folgen, Chancen und Risiken des IPREG

Landkarte

So hoch ist die Affenpocken-Inzidenz in den Kreisen

Das könnte Sie auch interessieren
Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

© Aleksandr | colourbox.de

Fatal verkannt

Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

© polkadot - stock.adobe.com

Vitamin-B12-Mangel

Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
B12-Mangel durch PPI & Metformin

© Pixel-Shot - stock.adobe.com

Achtung Vitamin-Falle

B12-Mangel durch PPI & Metformin

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was aus dem Salzstreuer kommt, ist nicht egal. Salz ist nicht gleich Salz. Herz und Gefäße profitieren von einem hohen Anteil Kaliumchlorid.

© Daniel Vincek / stock.adobe.com

Review und Metaanalyse

Viel Kaliumchlorid im Salz bringt Vorteile für Herz und Gefäße

Zwischen kardiovaskulären Erkrankungen und psychischen Störungen gibt es Zusammenhänge. Welche das sind, wird derzeit erforscht.

© paul_craft / stock.adobe.com

Kardio- und Neurologie

Bei frisch diagnostizierten Herzpatienten auf die Psyche achten!

Bundesweit soll es weiterhin eine Maskenpflicht in Bus, Bahn und Flugzeug geben, so sieht es der Entwurf des neuen Infektionsschutzgesetzes vor.

© Daniel Kubirski / picture alliance

Geplante Novelle

Infektionsschutz: Kakofonie der Änderungswünsche