Sterbebegleitung / Sterbehilfe

Palliativnetz in Brandenburg gegründet

Veröffentlicht: 27.01.2010, 14:41 Uhr

POTSDAM (inh). In Brandenburg haben Schmerztherapeuten gemeinsam mit Haus- und Fachärzten das "Hausarztbasierte Palliativnetz" i.G. (HPN) gegründet. Das HPN fußt nach Angaben der Gründer auf einer langjährigen Zusammenarbeit sowohl bei der allgemeinen als auch speziellen ambulanten Palliativversorgung von Krebspatienten.

Derzeit arbeitet das HPN zusammen mit Brandenburger Schmerztherapeuten und dem Arbeitskreis Tumorschmerz der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V. an einem Konzept für die komplexe Palliativversorgung von Krebspatienten in Brandenburg.

Mehr zum Thema

Suizidhilfe

190 Anträge auf ein tödliches Medikament

Palliativmedizin

Fachgesellschaft ohne klare Position zur Suizidassistenz

Berufsordnungen

Ärztekammern brüten über neue Sterbehilfe-Formulierung

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen