Leserumfrage

Patientenrechtegesetz - wie wirkt es auf die Praxis?

Veröffentlicht:

Seit März ist das Patientenrechtegesetz in Kraft. Die Meinungen zu dem neuen Paragrafenwerk driften stark auseinander.

Während vielen Patientenbeauftragten der Gesetzestext nicht weit genug geht, sehen einige Juristen Ärzte bereits in der Beweislastfalle.

Fakt ist: Das Gesetz hat Auswirkungen auf die Arbeit und vor allem die Dokumentation in den Praxen.

Doch wie gehen die Praxen mit der neuen Rechtslage um? Und fühlen sie sich überhaupt ausreichend informiert? Wo wäre Unterstützung nötig?

Hier ist Ihre Meinung und Erfahrung gefragt! Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und beantworten Sie die Fragen gleich online.

Als Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmern ein iPad Mini Wi-Fi 16 GB, zwei iPod Nano 16 GB und sieben Bücher "Online-Marketing für die erfolgreiche Arztpraxis" aus dem Springer Verlag. Einsendeschluss ist der 28. Juni 2013.

Und natürlich berichten wir über die Ergebnisse in der "Ärzte Zeitung". Die Auswertung der Umfrage erfolgt anonym. Ihre Adressdaten werden nur im Rahmen der Verlosung erfasst und anschließend gelöscht.

Mehr zum Thema

Vorbereitung auf den Herbst

NRW fährt bei Corona-Impfungen weiter zweigleisig

Landarztquote in Sachsen-Anhalt

Bewerberzahl auf Studienplätze leicht gesunken

Vertreterversammlung im Saarland

Facharztforum ist klarer Sieger der Saar KV-Wahl

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nach ersten Kassen-Daten zu den Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung waren COVID-19-Patienten, die im Krankenhaus beatmet werden mussten, anschließend durchschnittlich 190 Tage lang krankgeschrieben.

© © nmann77 / Fotolia

Neue Studie der Techniker

Erst Corona, dann Long-COVID, anschließend lange AU