Nordrhein-Westfalen

Pflege-Allianz setzt sich für Generalistik ein

Veröffentlicht: 25.01.2019, 08:41 Uhr

KÖLN. In Nordrhein-Westfalen will ein neuer Zusammenschluss für die kontinuierliche Weiterentwicklung und Stärkung der generalistischen Pflegeausbildung sorgen.

An der Ausbildungsallianz NRW beteiligen sich auch Träger von ambulanten Pflegediensten und stationären Einrichtungen sowie die Landeskrankenhausgesellschaft. „Unser Ziel ist es, gemeinsam (...) eine Ausbildung zu bieten, die den Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler ebenso gerecht wird, wie den speziellen Bedarfen der Pflegebedürftigen“, sagt Christof Beckmann, Landesvorsitzender des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste. Dazu benötigten die Pflegeeinrichtungen und Schulen die Unterstützung des Landes und faire Vereinbarungen mit den Pflegekassen.

Auch Helmut Wallrafen, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der kommunalen Senioren und Behinderteneinrichtungen in NRW, sieht die Kassen in der Pflicht. Die Kostenträger müssten den durch das Pflegeberufereformgesetz erforderlich gewordenen Mehraufwand mitfinanzieren. (iss)

Mehr zum Thema

COVID-19-Pandemie

Spahn will regelmäßige Corona-Tests in Kliniken und Heimen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden