Umfrage des BPI

Rabattverträge: Je Zuschlag drei Anbieter!

Veröffentlicht: 08.08.2016, 11:12 Uhr

BERLIN. Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) fordert in der Novelle des Arzneimittelgesetzes AMNOG klare Vorgaben für Krankenkassen bei Rabattverträgen.

Für die Versorgungssicherheit sei es wichtig, dass mindestens drei Anbieter je einen Zuschlag erteilt bekommen. Der BPI fordert zudem, dass die Frist zwischen Zuschlagserteilung und dem Lieferbeginn von sechs auf zwölf Monate erhöht wird.

Nach dem derzeit vorliegenden Referentenentwurf sollen Hersteller ab dem Zeitpunkt des rechtswirksamen Zuschlags sogar nur drei Monate Vorlauffrist haben.

Versorgungssicherheit ist nicht nur für die Hersteller, sondern auch für die Versicherten wichtig, erklärt der BPI unter Verweis auf eine von ihm beauftragte Umfrage. Das Meinungsforschungsinstitut INSA hat gefragt, wie Versicherte es bewerten, wenn ihre Kasse nur mit einem Hersteller einen Liefervertrag für ein Medikament gegen eine chronische Erkrankung schließt.

41 Prozent der Antwortenden erklärten nach Angaben des BPI, dies sei ein Grund, die Kasse zu wechseln, 26 Prozent stimmten dieser Aussage nicht zu. 29 Prozent der Befragten antworteten "weiß nicht".

Bei einer schwächeren Frageform, nämlich, ob Versicherte im Falle nur eines Lieferanten "verunsichert" sind, stimmten 57 Prozent der Antwortenden zu, 21 stimmten der Aussage nicht zu, 17 Prozent antworteten "weiß nicht". (fst)

Mehr zum Thema

Europäische Arzneimittelbehörde

Zulassung von Remdesivir bei COVID-19 verzögert sich

Arzneimittelverordnung

Möglicher Konflikt zwischen Freiheit und Erkenntnisziel

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden