Hochschulmedizin

SPD-Vorschläge kommen gut an bei Fakultäten

Veröffentlicht:

BERLIN. Vorschläge von Wissenschaftspolitikern der SPD sind beim Verband der Universitätsklinika (VUD) und dem Medizinischen Fakultätentag (MFT) auf Zustimmung gestoßen. Vergangene Woche haben SPD-Politiker einen "Zukunftsvertrag für Wissenschaft und Forschung" vorgestellt.

Darin schlagen sie einen "Profilpakt Hochschulmedizin" vor, mit dem die Forschung in den Uniklinika gefördert werden soll. Zehn Medizin-Fakultäten sollen nach einer Ausschreibung über eine Dekade jährlich zehn Millionen Euro zusätzlich erhalten. Die Kosten von einer Milliarde Euro bis 2030 sollen sich Bund und Länder teilen.

Die Umsetzung eines solchen Konzepts könnte der medizinischen Forschung einen "enormen Schub geben", heißt es von VUD und MFT. "Die ausgewählten Standorte könnten neue Spitzenkräfte anziehen und ihre exzellenten Strukturen ausbauen", sagt Heyo K. Kroemer, Präsident des MFT. Begrüßt wird auch der SPD-Vorschlag, die Lehrqualität an den Hochschulen zu stärken. Ab 2020 soll Hochschulen für jeden Studierenden in der Regelstudienzeit abhängig von der Fachrichtung Geld zur Verfügung gestellt werden; in der Humanmedizin sollen dies 3000 Euro jährlich sein. Hinzukommen sollen nochmals 1000 Euro für jede abgelegte Abschlussprüfung. Die Gesamtkosten werden im SPD-Papier auf 3,3 Milliarden Euro pro Jahr taxiert. MFT-Generalsekretär Frank Wissing betonte, gerade vor dem Hintergrund des geplanten Masterplans Medizinstudium sei ein belastbares Finanzierungskonzept unumgänglich.(fst)

Mehr zum Thema

Rheinland-Pfalz

Masterplan für digitalisierte Gesundheit 2030 gesucht

Richtlinie tritt in Kraft

Auf Praxen kommen neue Regeln zur IT-Sicherheit zu

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Um direkte Arzt-Patienten-Kontakte weiter möglichst gering zu halten, sind Behandlungen auch weiter per Video möglich.

Behandlungen per Video

Corona-Sonderregelungen verlängert

Die neue IT-Sicherheitsrichtlinie: Ihre Anforderungen müssen erst ab April erfüllt werden.

Richtlinie tritt in Kraft

Auf Praxen kommen neue Regeln zur IT-Sicherheit zu