Tag der Menschen mit Behinderungen

Sozialverband VdK fordert Barrierefreiheit im Gesundheitssystem

Praxen und Kliniken sind für Menschen mit Behinderung oder chronischen Erkrankungen „höchst unzugänglich“, kritisiert VdK-Chefin Bentele. Der Gesetzgeber dürfe nicht länger wegschauen.

Veröffentlicht:

Berlin. Behinderte Menschen sollen nach dem Willen des Sozialverbands VdK einen uneingeschränkt barrierefreien Zugang zu Arztpraxen und Kliniken bekommen. Dafür sei eine gesetzliche Verpflichtung notwendig, forderte die Organisation in einer Erklärung zum „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung“, der an diesem Freitag stattfindet.

„Für Menschen mit Behinderung oder chronischen Erkrankungen ist das deutsche Gesundheitssystem höchst unzugänglich“, sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele. Das sei ein klarer Verstoß gegen die UN-Behindertenrechtskonvention. „Diskriminierung statt Inklusion beim Arzt oder im Krankenhaus: So sieht die erschreckende Realität für viele Patientinnen und Patienten aus“, kritisierte Bentele.

„Recht auf freie Arztwahl wird verletzt“

Das Recht auf freie Arztwahl werde regelmäßig verletzt, etwa weil Praxisräume nicht stufenlos zugänglich seien oder geeignete Behandlungsstühle fehlten. Auch Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen würden häufig abgewiesen, weil die Zeit fehle, um sie angemessen zu betreuen.

„Das darf nicht sein“, betonte Bentele. Auf Freiwilligkeit zu setzen, bringe nichts. Deutschland brauche „eine gesetzliche Verpflichtung zu Barrierefreiheit und Diskriminierungsfreiheit im deutschen Gesundheitssystem“. (KNA)

Mehr zum Thema

Verdacht auf Korruption

Angeklagter Ex-Oberstaatsanwalt weist Untreue-Vorwurf zurück

KV-Vertreterversammlung

Streik? Rebellische KV-Vertreter an der Saar

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen