Krankenkassen

Spekulationen über Pleitewelle im GKV-System

Veröffentlicht:
Einige gesetzliche Krankenkassen sind in finanzielle Schieflage geraten. Dass es so viele sind, wie der "Focus" schreibt, weist der GKV-Spitzenverband jedoch zurück.

Einige gesetzliche Krankenkassen sind in finanzielle Schieflage geraten. Dass es so viele sind, wie der "Focus" schreibt, weist der GKV-Spitzenverband jedoch zurück.

© Frog / fotolia.com

BERLIN (hom). Über wie vielen der rund 160 gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland kreist derzeit tatsächlich der Pleitegeier? Das Nachrichtenmagazin "Focus" spricht von 23 Anbietern, die akut gefährdet seien - und beruft sich auf Aussagen des GKV-Spitzenverbands. Der allerdings weist den Bericht zurück.

Die vom "Focus" verbreiteten Aussagen des GKV-Spitzenverbands über die Finanzsituation der Kassen würden sich auf das vierte Quartal 2009 beziehen und seien "veraltet", sagte Verbandssprecher Florian Lanz der "Ärzte Zeitung". Die Aussagen erlaubten deshalb keinen Rückschluss auf die "aktuelle Finanzsituation der Krankenkassen". Gegenwärtig gebe es nur drei Kassen, die beim Bundesversicherungsamt (BVA) angezeigt hätten, dass ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gefährdet sei, so Lanz.

Der "Focus" hatte unter Berufung auf Berechnungen des GKV-Spitzenverbands berichtet, die Finanzlage der etwa 160 Kassen in Deutschland sei weitaus ernster als bislang angenommen.

Unterdessen wies BVA-Chef Dr. Maximilian Gaßner Sorgen vor einem möglichen Kollaps des GKV-Systems zurück. Sollte es zur Schließung einer Kasse kommen, bleibe der Versicherungsschutz erhalten, so Gaßner in einem Beitrag für den "Tagesspiegel" aus Berlin. Ärzte, Kliniken und Apotheker erhielten weiter ihr Geld.

Lesen Sie dazu auch: BKK-System will für klamme Kassen finanziell einstehen BKK-System will Kollaps weiterer Kassen verhindern Klamme City BKK kann BKK-System in Nöte bringen

Mehr zum Thema

Datensicherheit

Erfolglose Klage gegen elektronische Gesundheitskarte

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Organspendeausweis: Mehr Bürger sollen sich Gedanken machen über die Möglichkeit der Organ- und Gewebespende.

Reformpläne geraten ins Stocken

Organspende: Großer Bedarf an Aufklärung, aber kaum Geld