Nordrhein-Westfalen

Zeit des Pandemiegesetzes ist bald um in NRW

Mitte April hatte NRW das Pandemiegesetz für zunächst zwei Monate beschlossen. Eine Verlängerung ist unwahrscheinlich.

Veröffentlicht: 10.06.2020, 13:19 Uhr

Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen wird das Pandemiegesetz voraussichtlich nicht verlängert. Nach Medienberichten ist eine Mehrheit der Abgeordneten im Landtag der Überzeugung, dass die mit dem Gesetz verbundenen erweiterten Befugnisse der Landesregierung nicht mehr notwendig sind. Dazu gehören die Verpflichtung der Krankenhausträger zur Ausweitung ihrer Kapazitäten oder die Beschlagnahmung von medizinischen Geräten.

Der Düsseldorfer Landtag hatte am 14. April das Ausrufen einer „epidemischen Lage von landesweiter Tragweite“ beschlossen, zunächst für eine Frist von zwei Monaten. Nach einem Bericht von Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) für das Parlament mussten die im Gesetz aufgeführten Maßnahmen bislang kaum genutzt werden, eine Überforderung des Gesundheitswesens ist nicht zu erkennen. Eine grundsätzliche Entwarnung wollte der Minister aber nicht geben. Regelungen wie die Maskenpflicht oder das Abstandg-ebot wären vom vorläufigen Ende des Pandemiegesetzes nicht betroffen. (iss)

Mehr zum Thema

Ministerium vs. Ärzteschaft

Die Fronten im TI-Streit verhärten sich

Telematikinfrastruktur

Störung in TI laut gematik behoben

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Fronten im TI-Streit verhärten sich

Ministerium vs. Ärzteschaft

Die Fronten im TI-Streit verhärten sich

Gehört Kohlenmonoxid auf die Dopingliste?

Ausdauersport

Gehört Kohlenmonoxid auf die Dopingliste?

Herz-CT auch zur Osteoporose-Diagnostik nutzen!

Gleichzeitige Checks

Herz-CT auch zur Osteoporose-Diagnostik nutzen!

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden