Asklepios

Ärzte-Gehälter steigen

Veröffentlicht:

BERLIN. Der Marburger Bund und der Klinikkonzern Asklepios haben sich auf einen neuen Tarifabschluss geeinigt.

Die Gehälter werden rückwirkend zum 1. Juli 2012 um 3,5 Prozent erhöht.

Für Nachtarbeit wird von 1. April 2013 an der Zuschlag von derzeit 15 auf 20 Prozent erhöht. Auch wird der Beginn der Nachtarbeitszeit von 21 Uhr auf 20 Uhr vorverlegt. Zudem wird eine neue Entgeltstufe zum April 2013 eingeführt.

Die Gremien beider Vertragspartner werden über den Abschluss bis zum 7. Dezember entscheiden. Als ein "ordentliches Ergebnis" bewertete der Vorsitzende des Marburger Bundes, Rudolf Henke diesen Abschluss.

"Das Gesamtpaket verschafft den Asklepios-Kliniken gute Ausgangsbedingungen im zunehmenden Wettbewerb um Ärzte", so Henke. (bee)

Mehr zum Thema

Krankenhaus-Reformpläne

Fachkräftemangel könnte Umbau der Kliniklandschaft beschleunigen

Stipendium

Oberarzt am UKR erhält Exzellenzstipendium

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Aktuelle Forschung

Das sind die Themen beim Deutschen Parkinsonkongress

Lesetipps
Die Empfehlungen zur Erstlinientherapie eines Pankreaskarzinoms wurden um den Wirkstoff NALIRIFOX erweitert.

© Jo Panuwat D / stock.adobe.com

Umstellung auf Living Guideline

S3-Leitlinie zu Pankreaskrebs aktualisiert