Betrug mit HIV-Arzneien

Anklage gegen Pharmahändler erhoben

Die Staatsanwaltschaft Flensburg wirft einem Pharmahändler im Norden, dessen Ehefrau und einem Angestellten gewerbsmäßigen Betrug mit HIV-Arzneien vor. Das Dreierteam soll für den afrikanischen Markt vorgesehene Arzneien reimportiert und zu den teueren Inlandspreisen verkauft haben.

Veröffentlicht: 24.07.2013, 10:12 Uhr

FLENSBURG. Die Flensburger Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen Pharmahändler sowie gegen dessen Frau und einen Angestellten erhoben.

Ihnen wird vorgeworfen, für den südafrikanischen Markt vorgesehene HIV-Produkte an deutsche Pharmagroßhändler verkauft zu haben.

Nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft haben die Angeklagten die Medikamente eines Herstellers über die Schweiz und Belgien nach Deutschland reimportiert, hier umverpackt und zu den höheren Inlandspreisen verkauft.

"Die Angeklagten haben die hohe Preisdifferenz zwischen den Märkten ausgenutzt", sagte Oberstaatsanwalt Otto Gosch der "Ärzte Zeitung".

Einem Patienten fiel der leere Blister in seiner Packung auf

Die Angeklagten erwartet ein Verfahren unter anderem wegen gewerbsmäßigen Betrugs und schwerer Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz.

Zur Vorbereitung der Anklage waren Geschäftsräume in Hamburg und auf Sylt durchsucht und mehrere hundert gefälschte Medikamentenpackungen sichergestellt worden.

Ausgelöst hatte die Untersuchungen ein HIV-Patient, dem in seiner in der Apotheke gekauften Medikamentenpackung ein leerer Blister aufgefallen war.

Der Hersteller hatte daraufhin herausgefunden, dass Blister und Beipackzettel gefälscht waren, bei den Medikamenten konnte man dagegen keine Abweichung zur Originalware feststellen. Das betroffene Unternehmen hat sich der Klage angeschlossen.

Mehr zum Thema

KBV nimmt Klage zurück

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

Nordrhein-Westfalen

Immer mehr Pfleger aus dem Ausland

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

KBV nimmt Klage zurück

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

Wie stark die Corona-Pandemie Kindern zusetzt

Studie von Psychiatern

Wie stark die Corona-Pandemie Kindern zusetzt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden