Warnung

„Bambusware“ birgt Gesundheitsgefahren

Veröffentlicht: 25.11.2019, 16:04 Uhr

Berlin. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt davor, Mehrweg-Geschirr aus Melamin-Formaldehyd-Harz (MFH) mit Bambusfasern für heiße Getränke oder Speisen zu nutzen. Das Material erfreut sich vor allem aus Gründen der Nachhaltigkeit im Handel derzeit großer Beliebtheit. „Aus gesundheitlicher Sicht sind diese Produkte jedoch nicht in jedem Fall für die Verwendung als Geschirr geeignet“, sagt BfR-Präsident Professor Andreas Hensel. Bei höheren Temperaturen könnten gesundheitlich bedenkliche Mengen Melamin und Formaldehyd aus dem Geschirr in Lebensmittel übergehen.

Dies ergab die toxikologische Bewertung von Daten der Landesüberwachungsbehörden sowie eigener Daten durch das BfR. Die Auswertungen zeigen demnach außerdem, dass sich aus der Bambusware häufig mehr gesundheitsschädliches Formaldehyd und Melamin löst als aus herkömmlichen Melaminharz-Bechern. Gesundheitliche Richtwerte waren im Einzelfall bis zu 120-fach überschritten. (mu)

Mehr zum Thema

COVID-19 und Mund-Nase-Schutz

Corona-Masken-Attest: Spiel mit dem Feuer

Tipps

Reisemedizinische Beratung korrekt abrechnen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

EU-Resolution

Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Ambulanter „Schutzwall“

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden