Unternehmen

Bayer meldet Umsatz- und Gewinnzuwachs

Veröffentlicht:

LEVERKUSEN (iss). Trotz rückläufiger Absatzzahlen und einem rückläufigen Pharma-Geschäft verzeichnete der Bayer-Konzern im ersten Quartal 2010 ein deutliches Plus bei Umsatz und Ergebnis. Bayer erzielte einen Umsatz von 8,3 Milliarden Euro, das war eine Steigerung um 5,3 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich um 13,2 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro. Für das Gesamtjahr rechnet der Konzern mit einem Umsatzplus von 5 Prozent. Beim EBITDA plant er jetzt mehr als 7 Milliarden Euro ein, statt bisher bis zu 7 Milliarden Euro. Den leichten Umsatzzuwachs von 0,7 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro bei Health Care verdankte Bayer der positiven Entwicklung im Bereich Consumer Health. Pharma verbuchte dagegen einen Rückgang von 2,2 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro.

Mehr zum Thema

Einzelhandel hofft

Wann jeder Kreis eine Corona-Inzidenz unter 35 aufweisen könnte

Finanzdienstleistungen

MLP wächst das siebte Jahr in Folge

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Seltene Krankheiten: rar, aber nicht unbedeutend

Dossier

Seltene Krankheiten: rar, aber nicht unbedeutend