Merck KGaA

Beim Betriebsgewinn kräftig zugelegt

Veröffentlicht: 04.03.2015, 09:39 Uhr

DARMSTADT. Der Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA hat 2014 mit neuen Rekordzahlen geschlossen. Vor allem die Nachfrage in Schwellenmärkten beflügelte das Wachstum.

Die Konzerneinnahmen legten um knapp vier Prozent auf 11,5 Milliarden Euro zu, der Gewinn vor Zinsen und Steuern verbesserte sich um etwas mehr als neun Prozent auf 1,8 Milliarden Euro.

Eine höhere Steuerquote führte unterm Strich jedoch zu einem Rückgang des Jahresüberschusses um knapp vier Prozent auf 1,16 Milliarden Euro.

Das Geschäft mit verschreibungspflichtigen Originalen legte um knapp zwei Prozent auf 5,8 Milliarden Euro Umsatz zu, die OTC-Sparte um drei Prozent auf 766 Millionen Euro.

Die Aktionäre des Familienunternehmens sollen nun eine um fünf Cent auf einen Euro erhöhte Dividende je Aktie erhalten. (cw)

Mehr zum Thema

Abivax

BfArM genehmigt COVID-19.-Studie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

Nikotinabusus

Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

ICD-10-Codes

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden