App „Mein Kinder- und Jugendarzt“

Betriebskrankenkassen erweitern Gesundheitsprogramm für Kinder

Veröffentlicht: 26.10.2018, 09:31 Uhr

MÜNCHEN/KORNWESTHEIM. Telemedizinische Leistungen wie die Videosprechstunde brauchen nach wie vor eine Förderung durch Sonderverträge, damit sie von niedergelassenen Ärzten in der Breite angeboten werden. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hat daher jetzt mit den Betriebskrankenkassen das Gesundheitsprogramm BKK Starke Kids zum 1. Januar 2019 erweitert. Beteiligt sind die BKK-Vertragsarbeitsgemeinschaften Baden-Württemberg, Bayern und Hessen, wie aus einer Pressemitteilung der BKK Landesverbände hervorgeht.

Zum erweiterten Programm gehören ein Langzeitmonitoring und eine Online-Videosprechstunde via App. Zum Einsatz kommen die telemedizinischen Systeme PädAssist und PädHome. Das Programm soll helfen, die wohnortnahe, ambulante kinder- und jugendmedizinische Versorgung bei häufigen chronischen Krankheiten, wie Rheuma, Asthma, Kopf- und Bauchschmerz sowie bei Schreikindern weiter zu verbessern, so die BKK Landesverbände.

Die teilnehmenden Kinder- und Jugendärzte könnten alternativ zur Sprechstunde in der Praxis über die App „Mein Kinder- und Jugendarzt“ online mit ihren Patienten und den Eltern kommunizieren. Via Smartphone ließen sich die in Langzeit-Tagebüchern festgehaltenen Gesundheitsdaten ihrer Patienten analysieren (Monitoring).

Über ein innovatives IT-System würden schnelle und qualitätsgesicherte Konsultationen leicht gemacht; das telemedizinische Konzil per Smartphone ermöglicht den Kinder- und Jugendärzten, gegebenenfalls notwendige weitere Schritte einzuleiten. Ziel des Angebots von PädAssist und PädHome sei es, lange Anfahrtswege und Wartezeiten der Versicherten zu reduzieren und, wenn möglich, zu vermeiden. (ger)

Mehr zum Thema

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

App Doc-Chat

Arzt- und Apothekervernetzung in der der Corona-Krise

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Ohne Maßnahmen 3,8 Millionen schwere COVID-19-Fälle in Deutschland?

Modellrechnung zum Coronavirus

Ohne Maßnahmen 3,8 Millionen schwere COVID-19-Fälle in Deutschland?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden