Platow-Empfehlung

Biogens Börsenpotential scheint noch nicht ausgeschöpft

Veröffentlicht:

Anfang Juni ließ die US-Behörde FDA Aducanumab von Biogen gegen Alzheimer jeglichen Stadiums zu – die erste Freigabe in dieser Indikation seit 20 Jahren. Daraufhin schoss die Biogen-Aktie über 60 Prozent in die Höhe. Mittlerweile ist der Wert wieder etwas gefallen. Lohnt sich auf diesem Niveau noch der Einstieg? Der avisierte Listenpreis beträgt Schätzungen zufolge bis zu 56.000 Dollar für die Jahrestherapie. Multipliziert mit rund 30 Millionen Betroffenen weltweit ergibt sich ein gigantischer Markt für Biogen. Allein in den USA leiden sechs Millionen Menschen an der Krankheit – Tendenz steigend.

Bislang hat Biogen die Zulassung unter Auflagen auch nur in den USA erhalten. Dennoch ist davon auszugehen, dass in den nächsten Monaten weitere Behörden der FDA-Empfehlung folgen. Auch bei der EMA ist bereits ein Antrag eingereicht. Eine Entscheidung wird bis Ende des Jahres erwartet. Biogen (US09062X1037) winken durch Aducanumab in den nächsten Jahren Umsätze in Milliardenhöhe, die laut Analystenschätzung bis 2031 auf jährlich bis zu 12 Milliarden Dollar anwachsen könnten. Angesichts dieser Wachstumsfantasie ist die Aktie mit einem 2022er-KGV von 21 nicht teuer. Risikobewusste Anleger steigen bei Biogen ein. Stopp bei 280 Dollar.

Platow online: www.platow.de/AZ

Mehr zum Thema

Platow-Empfehlung

Gea landet Coup in den USA

Vermögensplanung

Vermögensaufbau erfordert Mut und einen langen Atem

Kooperation | In Kooperation mit: apoBank

Anlagen-Kolumne

Wenn in China ein Sack Reis umfällt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was sollte die neue Regierung als Erstes anpacken?

© [M] Nuthawut / stock.adobe.com

Pflichtenheft für die neue Regierung

Drei Reformen sind Lesern der „Ärzte Zeitung“ besonders wichtig

Neue Leitlinie zur kardiovaskulären Prävention

© adimas / stock.adobe.com

ESC-Leitlinie aktualisiert

Neues Stufenprinzip zur kardiovaskulären Prävention