Praxisausweis

CGM rät zur Bundesdruckerei

Veröffentlicht:

KOBLENZ. Der Praxis-EDV-Anbieter CompuGroup Medical (CGM) arbeitet zur Einführung des Praxisausweises (Security Module Card Typ B) mit der Bundesdruckerei zusammen. Die CompuGrup empfehle Ärzten, den Institutionenausweis bei der Bundesdruckerei zu erwerben, heißt es, die Ende September bereits die Sektorenzulassung als Karten-Anbieter für Zahnärzte erhalten hatte. Für Ärzte soll die Zulassung und damit die Beantragung bei der Bundesdruckerei "zeitnah" folgen, Arztpraxen könnten dann direkt auf der Website der Bundesdruckerei bestellen. Bereits in der Erprobungsphase hätten Bundesdruckerei und CGM "umfassende Erfahrungen mit den TI-Komponenten sammeln können". (cw)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Bundesmantelvertrag angepasst

Kinder-AU jetzt dauerhaft via Video- oder Telefonkontakt möglich

Kinderonkologie

Nationaler Telemedizinpreis geht an KULT-SH

Ambulante Versorgung

Baustart für das Gesundheitszentrum Altentreptow

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
„Grundsätzlich begrüßenswert“: KBV-Vorstände Dr. Andreas Gassen, Dr. Stephan Hofmeister und Dr. Sibylle Steiner zu den angedachten neuen Regeln für Chronikerprogramme.

© Jürgen Heinrich / SZ Photo / picture alliance / Michael Kappeler / dpa / picture alliance / Die Hoffotografen

Teil des „Gesundes-Herz-Gesetz“

KBV begrüßt geplante neue Spielregeln für Chronikerprogramme

Darstellung eines digitalen Inhalers

© ReotPixel / stock.adobe.com

Elektronische Devices

Asthma/COPD: Tuning für die Therapie mit Inhalatoren