VCI-Bilanz

Chemie meldet F&E-Ausgabenrekord

Veröffentlicht: 22.08.2018, 09:30 Uhr

FRANKFURT/MAIN. Die deutschen Chemie- und Pharmaunternehmen werden dieses Jahr mit voraussichtlich rund elf Milliarden Euro soviel für Forschung und Entwicklung ausgeben wie nie zuvor. Bereits im Vorjahr erreichte das F&E-Budget der Branche mit 10,8 Milliarden Euro (+3,0 Prozent) einen neuen Rekordwert. Die Zahlen veröffentlichte der Chemieverband VCI am Dienstag in Frankfurt.

Demnach unterhalten rund zwei Drittel (63 Prozent) der in Deutschland tätigen Chemie- und Pharmaunternehmen eigene F&E-Projekte. Damit liegt die Chemie im Branchenvergleich ganz vorn. Auf den Plätzen folgen die Elektroindustrie (61 Prozent), der Maschinenbau (49 Prozent) sowie der Fahrzeugbau (47 Prozent). (cw)

Mehr zum Thema

Unternehmen

Für Hartmann bleibt die Lage herausfordernd

Arzneimittelsicherheit

Pfizer warnt vor Risiken unter Tofacitinib

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden