Rauchen 2.0

Deutscher E-Zigaretten-Markt legt rasant zu

Veröffentlicht:

BERLIN. Der deutsche Markt für E-Zigaretten wächst und wächst. Wie eine am Dienstag veröffentlichte Umfrage des Bündnisses für Tabakfreien Genuss (BfTG) unter mehr als 100 Händlern und Herstellern zeigt, erwartet die Branche für 2019 einen Gesamtumsatz von 570 Millionen Euro – ein Zuwachs um knapp 25 Prozent gegenüber 2018.

Da die E-Zigarette zunehmend als schadensreduzierte Alternative zur konventionellen Tabakzigarette wahrgenommen werde, werde im nächsten Jahr gar ein Gesamtumsatz der Branche von 680 Millionen Euro prognostiziert. 38 Prozent der Händler in Deutschland böten ihre Produkte ausschließlich über den stationären Handel an. Knapp die Hälfte vertreibe sowohl stationär als auch online (47 Prozent), 15 Prozent verkaufen nur online. (maw)

Mehr zum Thema

PKV in der Telematikinfrastruktur

Allianz entscheidet sich für ePA von RISE

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Essen nach der Uhrzeit: Beim periodischen Fasten lassen sich offenbar bessere Diät-Ergebnisse erzielen.

© dusk / stock.adobe.com

Diät

Periodisches Fasten lässt wohl mehr Kilos purzeln

Eine kolorierte rasterelektronenmikroskopische Aufnahme des Affenpockenvirus (grün) auf der Oberfläche von infizierten Zellen (blau).

© Niaid / Niaid / Planet Pix via ZUMA Press Wire / dpa

Erster Fall in Deutschland

RKI: Vierjähriges Mädchen mit Affenpocken infiziert