Platow Empfehlung

Drägerwerk stapelt 2020 wieder tief

Veröffentlicht: 23.01.2020, 11:50 Uhr

Drägerwerk hat seine im Oktober angehobenen Jahresziele für 2019 erreicht. Der Umsatz kletterte währungsbereinigt um rund sechs Prozent auf 2,78 Milliarden Euro und erreichte das obere Ende der auf vier bis sechs Prozent erhöhten Spanne. Auch die EBIT-Marge, die „zwischen 2,3 und 2,5 Prozent“ betragen soll, liegt komfortabel in der breiten Zielspanne von 1,0 bis 4,0 Prozent. Damit blieb das SDAX-Unternehmen 2019 aber wie erwartet deutlich unter den zum Teil zweistelligen Margen der frühen 2010er-Jahre.

Für etwas Verdruss sorgten bei den Vorzügen (51,80 Euro; DE0005550636) die von Vorstandschef Stefan Dräger ausgegebenen Ziele für 2020. Weil das Auftragswachstum 2019 mit rund drei Prozent hinter dem Erlösanstieg zurückblieb, sollen die Umsätze 2020 nur um 1,0 bis 4,0 Prozent klettern. Mit einer derart moderaten Vorgabe waren die Lübecker auch 2019 gestartet, sodass wir eine Hochstufung im Jahresverlauf für möglich halten. Die EBIT-Marge erwartet Dräger erneut bei 1,0 bis 4,0 Prozent wobei das pessimistische untere Ende wohl nur infrage kommt, wenn sich Marktzulassung und Neueinführung neuer Medizinprodukte in den USA verzögern sollten.

Wegen des noch nicht überteuerten Kurs-Gewinn-Verhältnisses von 18 kann der jetzige Rücksetzer zum Einstieg genutzt werden. Stopp bei 40,10 Euro. (Quelle: Platow)

Platow online: www.platow.de/AZ

Mehr zum Thema

Platow Empfehlung

New Work expandiert und steigert Gewinn

Denkfehler

Dank Fiskus 80.000 Euro steuerfrei!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
„Sichere Apps auf Rezept gibt es nicht“

Digitale Gesundheitsanwendungen

„Sichere Apps auf Rezept gibt es nicht“

Geht der Arzt als Corona-Superspreader in die Praxis?

Schleswig-Holstein

Geht der Arzt als Corona-Superspreader in die Praxis?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden