Gesundheitskarte

E-Card: Hoppe für Auswertung vor der Ausweitung

Veröffentlicht:

BERLIN (eb). Die Bundesärztekammer (BÄK) hat sich gegen weitere Tests ausgesprochen, die auf kaltem Wege zum Start der elektronischen Gesundheitskarte führen. Vor dem Rollout der Karte sollten die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Flächentests mit bis zu 100 000 Versicherten ausgewertet werden, forderte Bundesärztekammer-Präsident Professor Jörg-Dietrich Hoppe.

Es dürfe nach den Erfahrungen mit den 10 000er-Tests nicht sein, dass Arztpraxen "durch neue Störungen belastet" würden. Die BÄK mahnte, zunächst die Tests mit 100 000 Versicherten "erfolgreich" abzuschließen, bevor neue Bezirke hinzukämen. Erst sollte die Erprobung in Nordrhein-Westfalen und Bayern evaluiert werden.

Mehr zum Thema

Digitale Kommunikation

Zweiter KIM-Dienst „ab sofort“ bestellbar

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug