Digitalisierung

E-Rezept kommt früher als erwartet

Veröffentlicht: 18.10.2018, 18:29 Uhr

BERLIN. Weitere Bausteine der Digitalisierung des Gesundheitswesens sind in Vorbereitung. Bis Ende 2019 will das Gesundheitsministerium die nötigen Gesetzesänderungen für die Einführung von elektronische Rezepten vorlegen.

Das hat Thomas Müller, Abteilungsleiter im Gesundheitsministerium, am Donnerstag beim 5. Deutschen Kongress für Patientensicherheit bei medikamentöser Therapie angekündigt.

Dies sei wiederum für die Umstellung auf elektronische Medikationspläne Voraussetzung.

Damit kommt das elektronische Rezept wohl schneller als bisher angenommen. Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) war bislang von Mitte 2020 bis 2021 ausgegangen. (af)

Mehr zum Thema

Zulassung

EMA-Umzug offiziell abgeschlossen

Hilfsmittelversorgung

Die üblichen Verdächtigen machen weiterhin Druck

Haft für manipulative Mutter

„Selbst Ärzte von angeblichen Krankheiten überzeugt“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Planlos gegen Diabetes

Prävention

Planlos gegen Diabetes

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Prime Editing“

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen