Influenzaprävention

Ein Drittel aller Apothekeninhaber will gegen Grippe impfen

Die Verträge sind geschlossen, die Logistik steht: In öffentlichen Apotheken startet die Grippeimpfung. Laut Umfrage will jeder dritte Inhaber auch tatsächlich impfen.

Veröffentlicht:
Ein Piks gegen Influenza: Den wollen auch Apotheker setzen, was viele Ärzte ärgert.

Ein Piks gegen Influenza: Den wollen auch Apotheker setzen, was viele Ärzte ärgert.

© ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerver/ABDA/DAV/obs

Berlin. Die Grippe-Saison 2022/2023 ist die erste, in der Apotheken nicht mehr nur im Rahmen sozialrechtlicher Modellversuche sondern regelhaft an der Influenzaprävention teilnehmen können. Laut einer repräsentativen Umfrage des Apotheken-Wirtschaftsverbandes DAV aus dem Spätsommer, wollen rund ein Drittel (36 Prozent) aller Apothekeninhaber eine Grippeschutzimpfung in ihren Offizinen anbieten. Bundesweit gibt es rund 13.700 Inhaber, die knapp 18.500 Betriebe (Haupt- und Filialapotheken) unterhalten. Bereits im Frühjahr hätten über 7000 Pharmazeutinnen und Pharmazeuten eine Impf-Schulung absolviert gehabt, heißt es in einer Mitteilung des Branchendachverbands ABDA am Mittwoch.

Interessierte könnten online unter www.mein-apothekenmanager.de nach Apotheken suchen, die die Leistung anbieten. „Wir hoffen, durch das niedrigschwellige Angebot in Apotheken zusätzliche Bevölkerungsgruppen zu mobilisieren und auch ‚Impfmuffel‘ zu motivieren“, so DAV-Vorsitzender Thomas Dittrich. (cw)

Lesen sie auch
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe
Dr. Markus Pfisterer ist Allgemeinmediziner in Heilbronn.

© Portraitfoto: privat; Hintergrundmotiv: [M] Kateryna_Kon / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Nutzen von Vitamin-C-Infusionen bei stummen Entzündungen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Dr. Ruth Poglitsch ist niedergelassene Allgemeinmedizinerin in Graz, Österreich.

© [M] Fotowerkstatt; Hintergrund: © [M] VioletaStoimenova / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Hochdosiertes Vitamin C (i.v.) bei Long COVID

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Situation spitzt sich zu

Heftige Infektionswelle bei Kindern: Pädiater arbeiten am Limit

Die Wochenkolumne aus Berlin

Die Glaskuppel: Widerstand auf Subkontra-Niveau