Unternehmen

Eisai und Biogen geben Alzheimer-Kandidaten auf

Veröffentlicht: 18.09.2019, 14:14 Uhr

CAMBRIDGE, MA. 2019 ist ein schwarzes Jahr für die industrielle Alzheimerforschung. Nach Crenezumab (Roche), Aducanumab (Biogen) und Umibecestat (Amgen/Novartis) ist jetzt auch die klinische Entwicklung des oralen BACE-Inhibitors Elenbecestat eingestellt worden. Wie die Partner Biogen und Eisai mitteilen, habe eine Auswertung zweier Phase-III-Studien, an denen über 2100 Patienten teilnahmen, ein nicht zu rechtfertigendes Nutzen-Risiko-Verhältnis erkennen lassen. Sämtliche Studien mit Elenbecestat würden nun gestoppt.

Eisai und Biogen arbeiten gemeinsam noch an einem weiteren Alzheimer-Kandidaten, einem Amyloid- Beta-Antikörper („ BAN2401“). Dieses Projekt, ebenfalls bereits in der Prüfphase III, werde fortgesetzt, heißt es. (cw)

Mehr zum Thema

CureVac

Regierung darf sich in Schweigen hüllen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Corona-Infektionsgefahr beim Singen

Aerosol-Entwicklung

Die Corona-Infektionsgefahr beim Singen

KBV sichert sich gute Startbedingungen im Wettbewerb

Patientendatenschutzgesetz

KBV sichert sich gute Startbedingungen im Wettbewerb

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden