Nahrungsmittelindustrie

Erste Norm für nachhaltigen Reis

Veröffentlicht:

MANILA. Das Nahrungsmittelunternehmen Mars Food hat in Zusammenarbeit mit der Sustainable Rice Platform (SRP), einer globalen Allianz von Forschungsinstituten der Agrarwissenschaft, mit Nahrungsmittelunternehmen des Agrarbereichs, dem öffentlichen Sektor und gemeinnützigen Organisationen, die sich im United Nations Environment Program (UNEP) zusammengeschlossen haben, sowie dem International Rice Research Institute (IRRI) die nach eigenen Angaben erste weltweite Norm für nachhaltigen Reis vorgestellt.

Die SRP-Norm lege Kriterien für den nachhaltigen Anbau von Reis fest, die weltweit genutzt werden können, um die Umweltauswirkungen des Reisanbaus zu reduzieren und das Leben der Reisbauern zu verbessern.

Die Norm bestehe aus 46 Anforderungen, die in acht Themenbereiche geordnet sind, darunter Produktivität, Lebensmittelsicherheit, Gesundheit der Arbeiter, Arbeitsrechte und Biodiversität. Reis spiele in der weltweiten Lebensmittelversorgung eine entscheidende Rolle und sicherr das Auskommen von mehr als 140 Millionen Kleinbauern in Entwicklungsländern. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Diagnose Krebs

© Marco2811 / stock.adobe.com

Regionale Prävalenz

So häufig kommt Krebs in den einzelnen Städten und Landkreisen vor