Klinik-Management

Erster Hybrid-OP in München in Betrieb

MÜNCHEN (maw). Das Klinikum Pasing hat am Montag nach eigenen Angaben den ersten Hybrid-OP für gefäßchirurgische Eingriffe in München in Betrieb genommen.

Veröffentlicht: 08.05.2012, 05:00 Uhr

Der Hybrid-OP ermögliche die minimal-invasive Durchführung komplexer Eingriffe in den Gefäßen mit hoher Sicherheit und reduzierter Strahlenbelastung.

Die Klinik für Gefäßchirurgie am Klinikum Pasing versorgt jährlich über 1800 Patienten mit Gefäßerkrankungen.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden