Recht

Flugkapitän verweigerte Rückflug wegen Windpocken

Veröffentlicht: 22.01.2010, 05:00 Uhr

FRANKFURT/MAIN (pei). Verweigert ein Flugkapitän einem an Windpocken erkrankten Kind die Beförderung, stellt das keinen Reisemangel dar. Das hat das Amtsgericht Duisburg entschieden.

Flugkapitän verweigerte Rückflug wegen Windpocken

© Orlando Florin Rosu / fotolia.com

© Orlando Florin Rosu / fotolia.com

Eine Familie mit drei Kindern verbrachte ihre Ferien vom 4. bis zum 25. Mai 2009 in der Türkei. Alle drei Kinder erkrankten am Urlaubsort an Windpocken, zuletzt am 15. Mai das jüngste, erst zehn Monate alte Kind. Für dieses Kind stellte ein Kinderarzt an einem Krankenhaus in Belek eine "Fit for flight"-Bescheinigung aus.

Am Schalter wurde der Familie dennoch der Einstieg ins Flugzeug verweigert. Der Flugkapitän hatte sich das Kind, das noch Pusteln hatte, angesehen und die Beförderung abgelehnt, weil er eine Ansteckungsgefahr für die anderen Passagiere befürchtete. Einen Tag später konnte die Familie allerdings mit einem anderen Flug nach Hause reisen.

Die Familie verklagte den Reiseveranstalter auf Minderung des Reisepreises. Nach Auffassung des Amtsgerichts lag jedoch kein Reisemangel vor, weil der Flugkapitän als Erfüllungsgehilfe des Veranstalters die Beförderung zu Recht verweigert habe. In der "Fit for flight"-Bescheinigung sei lediglich auf den Gesundheitszustand des Kindes eingegangen worden, nicht aber auf mögliche Ansteckungsgefahren.

Urteil des Amtsgerichts Duisburg, Az.: 49 C 3398/09

Mehr zum Thema

Kommentar zur Verschiebung der novellierten EU-Medizinprodukteverordnung

Nur die Notbremse gezogen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden