Werra-Meißner-Kreis

Freie Wähler wollen komplette Praxis anbieten

Veröffentlicht: 26.10.2017, 10:25 Uhr

ESCHWEGE. Um etwas gegen den Ärztemangel im Werra-Meißner-Kreis zu tun, will die Freie Wählergemeinschaft (FWG) eine fertig eingerichtete Praxis zur Verfügung stellen. Das berichtet die in Kassel erscheinende "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" (HNA).

Die FWG wolle das Konzept jetzt mit den übrigen Fraktionen im Gesundheitsausschuss des Kreistages diskutieren, heißt es. "Unsere Idee ist, eine Praxis oder eine Gemeinschaftspraxis mit der erforderlichen Technik auszustatten und dann an Haus- und Fachärzte zu verpachten", zitiert die Zeitung den FWG-Sprecher Andreas Hölzel.

Auch Praxispersonal könnte Bestandteil des Angebots sein. Von Kassenseite werde ebenso Zustimmung signalisiert, wie von der SPD-Fraktion. (eb)

Mehr zum Thema

Praxismanagement

Schneller Praxis-Check zu Auswirkungen der Corona-Krise

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden