Kommentar

Heile IGeL-Welt dank Wortkosmetik?

Von Matthias WallenfelsMatthias Wallenfels Veröffentlicht:

In jedem Wirtschaftsbereich nehmen sich freizügige Unternehmer gern der Errungenschaften der Mitbewerber an und modifizieren sie nach eigenem Gutdünken. Man mag es sportlich sehen, wie jüngst ein hochrangiger Vertreter von Chinas zentraler Automobilbehörde, der, auf Plagiate angesprochen, philosophierte, dass man sich als Originalhersteller von den Nachahmern gebauchpinselt fühlen sollte, da das Produkt andere zum plastischen Nachempfinden animiere.

Ähnlich "geehrt" könnten sich Ärzte fühlen, die in ihren Praxen vertrauenswürdig IGeL anbieten und auch nur seriöse Leistungen im Spektrum haben. Die aufrichtigen Vertreter ihres Faches haben mitunter heftig mit unseriösen Anbietern zu kämpfen, die es immer wieder schaffen, das Fundament an vertrauensvollen IGeL-Aktivitäten durch Scharlatanerie und Missbrauch im Namen von IGeL zu untergraben.

Die reine Umbenennung der IGeL in "Innovationsmedizin", wie dies aus den Reihen der Dermatologen gefordert wird, um die Akzeptanz innovativer IGeL bei den Patienten zu verbessern, wird das Problem nicht lösen können. Aufklärung und ein gesundes Arzt-Patienten-Verhältnis bewirken hier mehr als hochwertige Nomenklatur-Kosmetik.

Lesen Sie dazu auch: Vorfahrt für Innovationen sichert Praxiserfolg "Innovationsmedizin" als Alternative zu IGeL?

Mehr zum Thema

Kommentar zum IGeL-Aufklärungsbogen

Ruf nach dem nächsten Bürokratiemonster

Patienten besser informieren

Ruf nach standardisiertem IGeL-Aufklärungsbogen

Glaukomfrüherkennung

Augenärzte sehen sich in IGeL-Praxis bestätigt

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Sie können die Anzahl an Impfanfragen kaum bewältigen?

© Doctolib

Digitales Impfmanagement

Sie können die Anzahl an Impfanfragen kaum bewältigen?

Anzeige | Doctolib GmbH
Tipps und Umsetzungshilfen für ein optimales Impfmanagement

© Doctolib / Corporate Design

Kostenloser Ratgeber

Tipps und Umsetzungshilfen für ein optimales Impfmanagement

Anzeige | Doctolib GmbH
50% Rabatt auf das digitale Impfmanagement von Doctolib

© Doctolib / Corporate Design

Exklusives Angebot

50% Rabatt auf das digitale Impfmanagement von Doctolib

Anzeige | Doctolib GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was sollte die neue Regierung als Erstes anpacken?

© [M] Nuthawut / stock.adobe.com

Pflichtenheft für die neue Regierung

Drei Reformen sind Lesern der „Ärzte Zeitung“ besonders wichtig

Heim-Hämodialyse: Die Qualität der Therapie ist ähnlich gut wie bei Dialyse in Kliniken.

© artinspiring / getty images / iStock

DGfN-Kongress

Nephrologen legen 10-Punkte-Plan für mehr Heimdialyse vor