PLATOW Empfehlungen

Homag-Gruppe lässt die Krise hinter sich

Veröffentlicht:

Die Homag-Gruppe hat die Krise hinter sich gelassen. Nach vorläufigen Zahlen hat der Spezialist für Holzbearbeitungsmaschinen mit einem Umsatz von 718 Millionen Euro (plus 37 %) zurück zum Wachstum gefunden und die bereits angehobene Prognose übertroffen.

 Neben dem besseren wirtschaftlichen Umfeld sorgte die niedrigere Kostenbasis für einen Nettogewinn von 6,7 Millionen Euro. Allerdings beinhaltet dieser noch Einmalaufwendungen, die im laufenden Jahr wegfallen dürften. Zudem konnte der SDAX-Konzern seine Verbindlichkeiten um 40 Millionen Euro reduzieren, der Free Cashflow lag mit plus 42,2 Millionen Euro im sattgrünen Bereich.

2011 soll sich das Wachstum fortsetzen und das Ergebnis verbessert werden. Der Auftragseingang von 541 Millionen Euro (plus 31%) gibt das durchaus her, wobei die BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China) inzwischen rund ein Viertel ausmachen.

Sollte es keine Probleme von konjunktureller Seite geben, ist ein Gewinn je Aktie von 1,25 Euro für 2011 möglich. Damit käme die Aktie auf ein KGV von 12,5. Anleger können bis 15,40 Euro einsteigen.

Mehr zum Thema

Jahresbericht

Mehr Rente für Ärzte in Westfalen-Lippe

Platow Empfehlung

Fortec zeigt sich stark positioniert

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was aus dem Salzstreuer kommt, ist nicht egal. Salz ist nicht gleich Salz. Herz und Gefäße profitieren von einem hohen Anteil Kaliumchlorid.

© Daniel Vincek / stock.adobe.com

Review und Metaanalyse

Viel Kaliumchlorid im Salz bringt Vorteile für Herz und Gefäße

Bundesweit soll es weiterhin eine Maskenpflicht in Bus, Bahn und Flugzeug geben, so sieht es der Entwurf des neuen Infektionsschutzgesetzes vor.

© Daniel Kubirski / picture alliance

Geplante Novelle

Infektionsschutz: Kakofonie der Änderungswünsche

Stellte am Mittwoch den Fahrplan für die Umsetzung der Krankenhausreform vor: Karl Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen.

© Rolf Vennenbernd/dpa

Minister Laumann nennt Zeitplan

Ab 17. November wird es ernst mit der Krankenhausreform in NRW