AOK Plus

Jeder zweite Versicherte mit neuer E-Card

DRESDEN (reh). Jeder zweite Sachse und Thüringer, der bei der AOK PLUS versichert ist, ist bereits mit der neuen elektronischen Gesundheitskarte (eGK) ausgestattet.

Veröffentlicht:

"Bis zum Jahresende 2012 werden mehr als 70 Prozent der Versicherten ihre neue Karte erhalten haben", sagte Evelyn Kofahl, Projektleiterin Telematik bei der AOK Plus.

Im ersten Quartal 2013 will die AOK Plus die Auslieferung komplett abgeschlossen haben. Das heißt, dann sollen alle Versicherten der AOK Plus ihre eGK mit dem Versichertenfoto in Händen halten.

Die Kasse zeigt sich auch sehr zufrieden mit der Rücklaufquote auf ihre Bildanfragen: "Zwei von drei Versicherten geben ihr Foto nach der Aufforderung umgehend ab", so Kofahl.

Mehr zum Thema

Elektronische Kommunikation

Der große KIM-Check für Ärzte

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Unbekannter Patient am Bildschirm. Wie viel Kranksein lässt sich bestätigen?Die KBV ist gegen AU-Bescheinigungen nach zuvor ausschließlichem Fernkontakt.

DVPMG vor Anhörung im Gesundheitsausschuss

Zoff um Spahns Pläne für erweiterte Video-AU

Aktuell gibt es in 380 deutschen Stadt- und Landkreisen mindestens einen COVID-19-Intensivpatienten.

Städte und Landkreise

Wo es relativ viele COVID-19-Patienten auf Intensivstationen gibt