Praxis-EDV

KBV ändert Vorgaben für Arzneidatenbanken

NEU-ISENBURG (reh). Ab Juli gelten umfangreiche neue Vorgaben der KBV an die Verordnungssoftware bzw. Arzneimitteldatenbanken der Praxissoftware-Systeme.

Veröffentlicht: 10.05.2012, 14:07 Uhr

In der Regel werden die neuen Anforderungen von allen von der KBV zertifizierten EDV-Anbietern automatisch umgesetzt. Ärzte sollten aber darauf achten, dass spätestens das Juni-Update auch diese Änderungen beinhaltet bzw. dies mit ihrem Software-Anbieter klären.

Das Software-Haus TurboMed hat etwa angekündigt, dass mit dem Q3-Update Ärzten eine neue Generation der ifap-Medikamentendatenbank zur Verfügung steht, die die neuen Vorgaben abdeckt.

Mehr zum Thema

Corona-Kodierung

WHO modifiziert COVID-19-Kode nach ICD-10

U07.1 für das Coronavirus

So klappt es mit der COVID-19-Kodierung

Projekt „POLAR_MI“

Polymedikations-Alarmfunktion für die Praxis

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden