Geld und Vermögen

Karlsruhe hat niedrigste Abwassergebühren

Veröffentlicht:

KARLSRUHE (dpa). In Karlsruhe werden in einem Vergleich von 100 deutschen Großstädten die geringsten Abwassergebühren verlangt. In Potsdam müssen die Menschen dagegen rund dreieinhalb Mal so viel bezahlen.

Das geht aus dem ersten bundesweiten Vergleich der Abwasserkosten hervor, den die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft vorgestellt hat. Danach zahlt eine vierköpfige Familie in Karlsruhe für die Abwasserentsorgung rund 226 Euro im Jahr, während sie in Potsdam für dieselbe Menge Abwasser mit mehr als 780 Euro jährlich zur Kasse gebeten wird.

Mehr zum Thema

Platow-Empfehlung

Chemieriese auf der Überholspur

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Gesundheitsminister empfehlen, Kinder und Jugendliche gegen COVID-19 zu impfen. Die STIKO hat noch keine Entscheidung getroffen.

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance

Reaktionen auf GMK-Beschluss

Corona-Impfangebot an Teenager entzweit die Ärzte

Blutdruckmessung: Systolische Druckschwankungen scheinen unabgängig von der Höhe des Blutdrucks den kognitiven Abbau zu beschleunigen.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Alzheimerkongress AAIC

Demenzprävention: Auch auf Blutdruckschwankungen kommt es an